Pressemitteilungen des Jahres 2017




WP Westfalenpost


Veröffentlichungs Datum :
03.04.2017

Bilder des Jahres locken Betrachter

Fotogilde Wengern zeigt Aufnahmen im Herdecker Cafe Kornspeicher
Herdecke/Wengern. Wer in den nächsten Wochen in das Cafe Kornspeicher in Herdecke geht, dem werden viele verschiedene Bilder an den Wänden auffallen. 18 Motive hat die Fotogilde Wengern aufgehängt, nachdem sie schon im vergangenen Jahr ihre Beiträge zum Vereinstitel "Bild des Jahres" in dem Fachwerkhaus an der Herdecker Hauptstraße platzieren konnte.
"Nach dem guten Feedback in 2016 setzen wir das gerne fort", sagen Vorsitzender Stefan Kühn und Helmut Borchers, der dem Verein in Wengern mit den aktuell 28 Mitgliedern bereits seit 60 Jahren angehört und sein Wissen auch in Workshops weitergibt. Die Teilnahme war an eine Bedingung- geknüpft. Jeder Fotograf sollte im Laufe eines Jahres ein . Bild, das im vorhergehenden
Monat entstand, einreichen. Insgesamt 14 Mitglieder erfüllten diese Bedingung. Zum Jahresabschluss kürte eine Jury aus den 28 besten Bildern (zwei pro Teilnehmer) das "Bild des Jahres", eine Auswahl hängt nun bis zum 23. Mai in der Gaststätte zu.
Zu jedem Foto schrieben die Mitglieder auch kurze Erklärungstexte. So erfahren die Betrachter Hintergründe zu Motiv, Technik oder Zeitpunkt der Aufnahme. Die vier Siegerfotos erhalten später einen größeren Rahmen.
Weitere Informationen im Internet: www.fotogilde.de
Stefan Kühn (Links) und Helmut Borchers freuen sich, dass die Fotogilde Wengern wieder Bilder im Cafe Kornspeicher in Herdecke ausstellen kann

WP_2017_04_03.jpg



WP Westfalenpost


Veröffentlichungs Datum :
31.03.2017

Leben an der Ruhr

Bei dieser Serie wurden auch Fotografien der Fotogilde Wengern e.V. veröffendlicht.

WP_2017_03_31.jpg



WP Westfalenpost


Veröffentlichungs Datum :
08.02.2017

Tierfotos sollen bei Senioren Erinnerungen wecken

Klaviermusik, Kaffee und Tierfotos: Zum zweiten Mal findet derzeit eine Bilderausstellung der Fotogilde Wengern im GVS-Seniorenheim Haus Ruhraue in Herdecke statt. Bei der Premiere handelte es sich um Fotos von Landschaften in Potsdam, aktuell zeigen die Fotografen ihre Bilder von Tieren. Die Ausstellung ist mit einem vereinsinternen Wettbewerb "Fotograf des Jahres" verknüpft: Alle da für ein gesandten Fotos sind nun im Haus Ruhraue zu sehen - von Haustieren wie Hunden über Möwen und Tauben bis hin zu exotischen Tieren wie dem Leguan. Tiere sprechen Menschen in der Regel emotional an, daher sollen auch die 40 ausgestellten Tierfotos Emotionen bei den Senioren wecken. "Den Menschen wird ein Stück Alltag gegeben, zu dem wird das Erinnerungsvermögen der Senioren gestärkt", sagte Stefan Kühn (hinten links), Vorsitzender der Fotogilde, bei der Eröffnung der Bilderschau. Die Vernissage fand kürzlich an einem Nachmittag statt und wurde von Dorothea Wenning (vom rechts) am Klavier begleitet. RolandVitek (hinten rechts) und Margrit Sollbach-Papeler (vorne li.) organisierten die Eröffnung und erhielten positive, Rückmeldungen.
TEXT UND FOTO: KATHARINA FRIES

WP_2017_02_08.jpg



WP Westfalenpost


Veröffentlichungs Datum :
01.02.2017

Fotogilde zeigt Arbeiten Im Haus Ruhraue
50 Tierfotos sind ab Freitag zu sehen

Herdecke. Die Fotogilde Wengern wird ab kommenden Freitag, 3. Februar, erneut mit einer Ausstellung zu Gast in der Senioreneinrichtung Haus Ruhraue sein.
Vor zwei Jahren hatten die passionierten Fotografen von einer Fahrt nach Potsdam Fotos mitgebracht und sie dort gezeigt. "Dabei haben wir festgestellt, dass die Fotos auf den Fluren vielen Senioren Anknüpfungspunkte für Gespräche bieten. Vor diesem Hintergrund haben wir nun das Thema Tiere für unsere neue Ausstellung ausgewählt", erläutert Vorsitzender Stefan Kühn. "Denn", so Kühn weiter, "Tiere sind nun mal emotional besetzt. Und so hoffen wir, dass auch unsere Tierfotos den Senioren wieder viel Gesprächsstoff liefern".
Rund 50 Tierfotos, die die Fotografen der Fotogilde Wengern im letzten Jahr geschossen haben, werden nun also ab Freitag im Haus Ruhraue ausgestellt. Die Vernissage beginnt um 15.30 Uhr.
Arbeiten aus internem Wettbewerb Die Fotogilde Wengem besteht seit 1950. Heute gehören 15 Aktive im Alter zwischen 20 und 80 Jahren zum Verein. Regelmäßige Aktivitäten sind Bestandteil des Jahresplans. So führen die Fotografen jährlich eine Vereinsmeisterschaft durch, bei er drei vorgegebene Themen fotografisch gesetzt werden müssen. Im letzten Jahr lautete eine der Aufgaben drei Tierfotos zu machen.
Das Ergebnis wird nun unter dem Titel "Tiere in Natur und im Zoo" im Haus Ruhraue zu sehen sein.

WP_2017_02_01.jpg



  Zum Impressum